Modernste Sicherheit an Bord

SMY Tambora liefert den Beweis, dass ein traditionelles Design den heutigen Ansprüchen nach einem Höchstmass an Sicherheit gerecht werden kann. Schon während Planung, Konzeption und Bau wurde die Vermeidung möglicher Sicherheitsrisiken grossgeschrieben, und dieses Augenmerk auf höchste Sicherheit zieht sich wie ein Leitfaden durch die täglichen Aktivitäten an Bord.

 
Safety
Spacious


Sicherheitsstandards und –merkmale ...

Design und Konstruktion der SMY Tambora erfüllen bzw. übertreffen in den meisten Fällen deutlich die Anforderungen für Segelyachten aus Holz (laut Konstruktions-Leitfaden “Pedoman Konstruksi Kapal Layar Motor”) der indonesischen Klassifizierungsgesellschaft, PT. (Persero) Biro Klasifikasi Indonesia. Sicherheits-, Kommunikations- und Navigationsausstattung an Bord der Tambora entsprechen 100%ig den Richtlinien der IMO (International Marine Organization). Auf dem ganzen Schiff, in jeder Kabine und in jedem Raum unter Deck sorgt ein 24V DC Notfall-Beleuchtungssystem selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass alle vier Stromgeneratoren gleichzeitig ausfallen sollten, für Licht. Alle Fensterscheiben auf Deck bestehen aus 10mm-starkem bruchsicherem Glass.

 
Vermeidung von Bränden ...

Zwei potentielle Ursachen eines Brands an Bord sind offenes Feuer oder eine unzureichende elektrische Verkabelung, die zur Erhitzung und schliesslich zum Durchbrennen zu klein dimensionierter Kabel führen kann. An Bord der SMY Tambora sind offenes Feuer bzw. das Rauchen in allen Innenräumen des Schiffs untersagt. Die Tambora besitzt keine gefährlichen Gaskocher, und hat somit auch kein leicht flammbares Butangas an Bord. Stattdessen verfügt unsere moderne Küche über elektrische Kochplatten und einen elektrischen Ofen, alles „Made in Germany“. Der Treibstoff für die Begleitboote wird in einem separaten, isolierten Stauraum gelagert. Die komplette elektrische Verkabelung besteht aus überdimensionierten, abgeschirmten speziellen Schiffs-Kabeln, die sich auch unter hoher Belastung nicht erhitzen.


Zur Vergrösserung Anklicken!
 


Vorkehrungen für Ihre persönliche Sicherheit an Bord ...

Die Abmasse unserer Suiten und Räume an Bord sind so grosszügig, dass man sich auf dem Schiff frei bewegen kann ohne sich zu verletzen. Auf der Tambora gibt es keine engen Korridore oder schmale Treppen und die Deckenhöhe ist durchgängig 2,20-2,50m, um eventuelle Stossverletzungen zu vermeiden. Die grosse Tauchplattform auf der Backbordseite des Schiffs liegt nur drei bequeme Stufen unter dem Hauptdeck.

Um die Gefahr des Ausrutschens auf nassen Fussböden zur vermeiden, wurde spezielle Vorsorge getroffen: das gesamte Deck ist durch einen speziellen Belag gesichert. Zudem besitzt das Teakparkett auf Deck ein aus wunderschönem, indischen Rosenholz gefertigtes Längsprofil, dass ihren Füssen Halt und darüberhinaus bei jedem Schritt eine Fussmassage bietet! Das Sonnendeck auf dem Salondach besitzt zusätzlich zu den Rosenholzprofilen in Längsrichtung auch noch ein weiteres Profil in Querrichtung, sodass man auch hier sicher und angenehm läuft. Die Tauchbasis sowie alle Badezimmer an Bord verfügen ebenfalls über rutschfeste Böden. Zu Beginn jeder Fahrt führen wir mit allen Gästen ein ausführliches Briefing zum Thema „Sicherheit an Bord“ durch. So stellen wir sicher, dass jeder Gast sich an Bord auskennt und sicher mit uns unterwegs ist.

Charme & Flair Übersicht Niedrigste Emissionen
Decks & Kabinen